Die Wim Hof Methode

Glücklich, gesund, stark - das ist schon fast das Mantra von Wim Hof und tatsächlich habe ich selbst eines Tages bei einem Spaziergang durch ein winterlich verschneites Murnauer Moos (nur mit T-Shirt, Hose und Schuhe bekleidet) gedacht: "Ich fühle mich glücklich, gesund und stark!".

Das ist tatsächlich für jeden von uns die Basis für ein erfülltes und zufrieden stellendes Leben. Und die Wim Hof Methode ist ein natürlicher Weg, um einen optimalen Zustand von Körper und Geist zu erreichen.

Die Methode basiert auf drei Säulen:

  • eine Atemtechnik
  • graduelle Kältegewöhnung (nicht zwingend ein Eisbad!)
  • Stärkung der mentalen Verfassung

Jeder einzelne Punkt an sich kann schon ein mehr anLebensqualität bringen.

Gemeinsam aber spielen sie ihr wahres Potential aus.

Die Atemtechnik beruhigt den Kopf und sorgt für eine absolute Tiefenentspannung, bereitet den Körper aber auch auf den Kontakt mit der Kälte vor.

Das Ziel bei der Kältegewöhnung ist, sich in einer für den Körper extrem ungemütlichen Situation wohl zu fühlen.
Das geht natürlich nicht von Heute auf Morgen.

Aber ich habe am eigenen Leib (im wahrsten Sinne des Wortes) erlebt, wie ich in einem 16-minütigen Eisbad in einem -2° kalten Fluss in Polen ausschließlich Freude und Naturverbundenheit gespürt habe. Um die Kälte hat sich mein Körper gekümmert. Mein Kopf war frei für das Genießen des Hier und Jetzt.

Praktiziert man regelmäßig die Atemmethode und setzt sich bewusst der Kälte aus, so trainiert das unseren mentalen Muskel. Wir werden mental ausdauernder, konsequenter und resilienter gegenüber Stress.

Man muss die Wim Hof Methode nicht dogmatisch jeden Tag ausüben.
Übt man aber jeden Tag, so verändert dies - zumindest nach meiner persönlichen Erfahrung - sehr schnell sowohl die Selbsterfahrung, als auch die Vorteile der Methode. Ein jeder wird mit etwas Praxis seine individuelle, für ihn/sie passende Routine entwickeln.

Wenn man über die Selbsterfahrung hinaus gehen möchte, dann sind Workshops in der Gruppe das nächste Level - kann man sich darauf einlassen, wird das eigene Erleben geradezu nach oben katapultiert. Tatsächlich wage ich zu behaupten, dass ein Praktizierender der Atemmethode „allein zu Haus“ nie so tief in sich gehen kann, wie gemeinsam mit anderen in einer gut angeleiteten Sitzung.

Diese Erfahrung sollte sich jeder einmal gönnen - und es lässt sich auch wunderbar verschenken!

Viele nutzen die Wim Hof Methode, um den Umgang mit persönlichen Sorgen zu erleichtern, oder auch um Vergangenes besser bewältigen zu können. Das kann alleine durchaus ein Stück weit funktionieren, ist aber bei weitem nicht mit den Erfahrungen in einer angeleiteten Gruppe zu vergleichen.